Allgemeinprevious

Ausstellung „kernophorai“ – Tuschemalerei von Suntje Sagerer

Tuschemalerei von Suntje Sagerer

Ausstellungsdauer: 30. November bis 21. Dezember 2019

Ort: Urban Sh*t, Hoyerswerdaer Str. 31

Öffnungszeiten: Wenn unsere Bürogemeinschaft geöffnet hat, sind Sie herzlich eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Ansonsten auf Anfrage.

Die Künstlerin Suntje Sagerer befasst sich in ihren Tuschemalereien, die in der Ausstellung „kernophorai“ erstmals gezeigt werden, mit der Urform „Gefäß“. Diente das Gefäß seit alters her dem Herbeischaffen, Auflesen und Sammeln von Wasser, Kräutern oder Hülsenfrüchten, so ist es auch tief verwoben mit sozialen Konstruktionen des weiblichen Geschlechts. Die große Bedeutung, die man Gefäßen über ihren reinen Gebrauchsnutzen hinaus entgegenbrachte, zeigt sich in den vielen Symbolen und Hieroglyphen, mit denen sie in frühen Hochkulturen und schon in vorgeschichtlicher Zeit versehen wurden. „kernophorai“ wurden als Gefäße verehrte Muttergottheiten in archaischer Zeit auf Zypern genannt, doch diese Identifikation des Weiblichen mit dem Gefäß ist ein weltweites kulturelles Phänomen.

Suntje Sagerer hat sich von den Formen und Bedeutungen dieser frühen Symbolträger inspirieren lassen zu einer Serie von Tuschemalereien. Die „Gefäße“ in der Ausstellung „kernophorai“ tragen, entgegen der Erwartung, eine phallusähnliche Form. Diese resultiert aus dem assoziativen und expressiv-spontanen Schaffensprozess. Die Künstlerin möchte mittels der Beschäftigung mit dem Fundus an Ursymbolen auf ein „Davor“ verweisen und durch ihre Beschäftigung mit dem Thema des Weiblichen in der menschlichen Frühzeit die Rolle der Frau in ihrem Urkern erschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.